Daninger & Partner Ziviltechniker KG

KRANBAHNEN

Aus statischer Sicht bietet die Berechnung von Kranbahnen so ziemlich alles, was der Stahlbau zu bieten hat.

Zum einen sind sowohl lokale als auch globale Stabilitätseffekte (d.h. Plattenbeulen bzw. Biegedrillknicken mit planmäßiger Torsion) zu untersuchen. Zum anderen müssen neben statischen auch dynamische Beanspruchungen aus dem Kranbetrieb mittels Ermüdungsberechnungen berücksichtigt werden.
Unser Büro verfügt über ein hervorragendes Know-how auf dem Gebiet des Kranbahnbaus.

Dazu gehören die Sanierung und Ertüchtigung von Bestandstragwerken und der statische bzw. konstruktive Entwurf von neuen Kranbahnen. Neben den statischen Berechnungen liefert unser Büro auf Wunsch auch die Stahlbauführungspläne und Werkstattzeichnungen.

  • Kran 25 t